OpenVPN lässt sich hinter den meisten HTTP-Proxies relativ problemlos betreiben. Am bequemsten ist es, das Proxy-Passwort in einer Datei zu speichern - dies kann in der client.ovpn-Datei angegeben werden:

http-proxy <proxy-hostname> <proxy-port> password.txt basic

Benutzername und Passwort müssen dann in der Datei password.txt abgelegt werden. Existiert die Datei nicht, kann sie angelegt werden und besteht dann aus zwei Zeilen: In der ersten Zeile der Benutzername, in der zweiten das Passwort, wie folgt:

<meinbenutzername>
<meinpasswort>

Für Fälle, in denen das Passwort aus Sicherheitsgründen nicht in einer Datei gespeichert werden soll, bietet es sich an, dieses jeweils bei Aufbau der Verbindung abzufragen. Dies wird mit der folgenden Zeile in der OpenVPN Client-Konfigurationsdatei bewirkt:

http-proxy <proxy-hostname> <proxy-port> stdin basic