Mit der Speicherkarte “FlashAir” von Toshiba werden viele Digitalkameras WLAN-fähig. In der SD-Karte im Standard-Format sind ein WLAN Modul und ein Webserver verbaut.

Im Test mit der Canon EOS 450 D funktionierte die vom Hersteller beschriebene Funktionalität einwandfrei:

Einige Sekunden nach dem Einlegen der Karte und Einschalten der Kamera wurde in unseren Linux- und Windows 8 Laptops ein neues WLAN Netzwerk sichtbar. Die Verbindung mit dem Standardpasswort 12345678 funktionierte, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Die Konfigurationsoberfläche liess sich problemlos über http://192.168.0.1 aufrufen. Über diese Konfigurationsoberfläche konnten die SSID der Karte sowie das Passwort des WLAN geändert werden.

Auch ohne die Oberfläche sollte das über folgende URL funktionieren, wobei WLAN_SSID und WPA_KEY durch die jeweiligen Werte zu ersetzen wären:

http://192.168.0.1/SD_WLAN/CONFIG.htm?APPSID=WLAN_SSID&APPNETWORKKEY=WPA_KEY

Verschiedene Quellen im Internet verweisen darauf, dass der Download der Bilder etwas umständlich zu handhaben ist - insbesondere über die Browser Lösung. Faktisch muss jedes Bild einzeln heruntergeladen werden, - per rechter Maustaste, wie bei einer normalen Website. Etwas unpraktisch, dass die Bilder über das Webinterface nicht gleich gelöscht werden können.

Auch wenn das Verfahren zunächst umständlich erscheint, ermöglicht es ohne größere Programmierkenntnisse eine Automatisierung des Downloads auch von Windows- und Linux Computern aus. Letztlich wäre lediglich ein Programm nötig, das in bestimmten Zeitabständen die aktuelle Dateiliste per http von der Speicherkarte abruft und eventuell neu hinzugekommene Dateien herunterlädt. - Insbesondere bei einer solchen Lösung wäre es allerdings hilfreich, wenn die auf der Speicherkarte befindlichen Dateien auch von dieser Software gelöscht werden können.

Eine API-Beschreibung der Speicherkarte scheint es derzeit nicht zu geben - zumindest nicht für die breite Öffentlichkeit. Schade, denn damit gäbe es sicherlich noch eine Menge weitere Möglichkeiten und Einsatzbereiche für eine solche WiFi SD-Karte.